Ende der siebziger Jahre gingen Teile des Verbundbergwerks Blumenthal/Haard in der Haard als Erweiterung der Zeche Ewald in Betrieb. Nachdem der Schacht 1999 außer Betrieb ging, wurde er 2015 mit 37000 Kubikmeter Beton verfüllt. Die übrigen Gebäude sollten ursprünglich im Folgejahr – also 2016 abgerissen werden, damit die Fläche renaturisiert werden kann.
Vier Jahre später steht ein Großteil der Gebäude noch immer. Mittlerweile stehen allerdings schon Baugerätschaften vor der Tür, die den endgültigen Abriss vorbereiten.

Schreibe einen Kommentar